KEYNOTES
MIT SOFORT-
WIRKUNG
KEYNOTES
MIT SOFORT-
WIRKUNG
KEYNOTES
MIT SOFORT-
WIRKUNG
KEYNOTES
MIT SOFORT-
WIRKUNG
KEYNOTES
MIT SOFORT-
WIRKUNG
previous arrow
next arrow
Slider

Denken Sie mal über Ihr Denken nach!

Wie denken Sie eigentlich? Die drei Denkebenen.

Denken geschieht ja (leider) meistens voll automatisch und wenig bewusst. Und vor allem: sehr routiniert! Unser Hirn arbeitet sehr energiesparend und nutzt daher am liebsten die Denkbahnen, die schon da sind. Sprich: wir denken, wie wir immer denken. Und diese Art zu Denken beeinflusst natürlich, was wir tun und wie wir uns fühlen. In meinen Vorträgen mache ich zu unseren Denkroutinen immer zwei kurze Experimente, die für viel Lachen im Publikum sorgen. In diesem Artikel geht es darum zu erkennen, auf welcher der drei Denkebenen Sie vorrangig denken. Dadurch verstehen Sie besser, warum Sie tun, was Sie tun – oder eben  nicht tun und warum Sie sich fühlen wie Sie sich fühlen. Sie haben die Möglichkeit bewusst die Denkebene zu wechseln und dadurch Ihr Handeln und Ihre Emotionen zu verändern. Wenn Sie sich noch nie Gedanken über Ihr Denken gemacht haben, können Sie natürlich nicht wissen, welche Ebene Sie unbewusst am meisten benutzen. 

Welche Denkebenen gibt es?

Auf der Denkebene der Schöpfung …
– … erschaffen wir Neues.
– … sind wir kreativ.
– … lassen wir Positives entstehen.
– … finden wir Lösungen.

Auf der Denkebene der Erhaltung …
– … halten wir an Zuständen, Situationen, Menschen oder auch Dingen fest.
– … suchen wir nach „Fakten“, die unsere Meinung bestätigen.
– … drücken wir uns vor Neuem und Ungewohnten.
– … bekämpfen wir Veränderungen.

Auf der Denkebene der Zerstörung …
– … verneinen wir andere Meinungen und Fakten oder lehnen Situationen ab.
– … beweisen wir immer wieder, dass alles negativ ist und „nichts“ funktioniert.
– … verurteilen und kritisieren wir Andere
– … suchen wir immer den „Schuldigen“
– … sind wir neidisch und gierig.

Wie denken Sie? Und Ihr Umfeld?

Und haben Sie eine Idee, auf welcher Ebene Sie vorrangig funktionieren? Und wie sieht es in Ihrer Familie aus? Bei Ihren Freunden? In Ihrer Abteilung in der Firma? Bringen Sie Ideen ein? Engagieren Sie sich auch für die Umsetzung? Lösen Sie Problem in Ihrer Abteilung in der Firma, Ihrer Familie? Denken und handeln Sie auf der Ebene der Schöpfung? Und Ihr Umfeld? Funktionieren die Menschen um Sie herum auch auf Ihrer Denkebene?

Oder sind Sie eher auf der Ebene der Erhaltung? Verwalten Sie nur noch? Setzen Sie ihre Energie für die Verteidigung des Status Quo ein, anstatt für Innovationen? Funktioniert Ihr Umfeld und Sie gar auf der Ebene der Zerstörung? Laufen bei Ihnen Intrigen, Mobbing? Sind die Leute neidisch aufeinander? 

Auf welcher Denkebene funktionieren Sie und Ihr Umfeld?

Wenn Sie noch NICHT auf der Denkebene der Schöpfung unterwegs sind, dann beginnen Sie in ganz kleinen, für Sie absolut machbaren Schritten, Neues auszuprobieren, kreativ zu werden und Lösungen zu finden. Und überprüfen Sie Ihr Umfeld: Welche Menschen um Sie herum sind schon auf der Ebene der Schöpfung? Verbringen Sie mehr Zeit mit diesen Menschen!

Nicola Fritze Interaktive Keynotes mit Sofortwirkung! So gelingt der Wandel. hat 4,63 von 5 Sternen 223 Bewertungen auf ProvenExpert.com