KEYNOTES
MIT SOFORT-
WIRKUNG
KEYNOTES
MIT SOFORT-
WIRKUNG
KEYNOTES
MIT SOFORT-
WIRKUNG
KEYNOTES
MIT SOFORT-
WIRKUNG
KEYNOTES
MIT SOFORT-
WIRKUNG
previous arrow
next arrow
Slider

Go for Happiness! Der 1. Schritt: Ballast abwerfen! Platz und Ordnung schaffen.

Das Selbst-Coaching-Projekt für mehr Lebensfreude beginnt: wir misten aus und werfen Ballast ab!

Gehen wir gemeinsam Schritt für Schritt Richtung Glück – lass uns unsere Lebensfreude steigern. Wie machen wir das? Jeden Monat gibt es hier einen konkreten Impuls, eine Aufgabe. Jeden Monat gehen wie ein konkretes Thema an, setzen unseren Fokus und TUN gezielt etwas für unsere Lebensfreude. Da wir diesen Weg gemeinsam gehen, lebt unser Projekt auch davon, über unsere Erfahrungen zu berichten. Ich werde Euch immer wieder einen persönlichen Einblick gewähren: Was habe ich getan, mit welchem Erfolg, was hat sich verändert. Und ich freue mich auf Eure Rückmeldungen und Erfahrungen, Fragen und Ideen, die Ihr mir per mail sendet. Ich werde in den Podcasts Eure Mails zitieren und Antworten auf Eure Fragen geben - natürlich anonym.

DIESE EPISODE JETZT ANHÖREN

ALLE EPISODEN FÜR DEIN SMARTPHONE

Nutzen wir den Januar um so richtig auszumisten. Gehen wir Schritt für Schritt vor, nehmen wir uns nicht zu viel auf einmal vor. Immer wenn wir etwas entdecken, packen wir es an, anstatt schnell drüber hinwegzuschauen. Ich habe heute im Spiegelschrank unseres Bades spontan Lippenstifte weggeschmissen, die ich seit etwa 8 Jahren nicht mehr benutzt hatte und auch gar nicht mehr benutzen will. Ein gutes Gefühl, vor dem Duschen schon was geschafft zu haben! Quasi nebenbei! Eben mal in 2 Minuten. Durchstöbere nach und nach alle Ecken in Deiner Wohnung oder Deinem Haus. Ja, auch und ganz besonders die Ecken, die Du in letzter Zeit so schön übersehen hast. Welche Bücher stehen in Deinen Regalen? Welche davon passen noch zu Dir? Was kann weg? Wie sieht es im Kleiderschrank aus? Was hast Du in den letzten 2 Jahren überhaupt noch angezogen? Was kann weg? Wie sieht es im Bad aus? Cremetöpfchen & Co, die seit 5 Jahren halb leer vor sich einstauben? Und in der Küche? Brauchst Du wirklich alles, was Du da in den Schränken findest – wirklich JEDE Plastikschüssel? Und im Keller? Wie sieht es da aus? Wo stapelt sich im Wohnzimmer etwas, was Du schon lange mal durchgehen wollten… Schaffe Platz, miste aus, mach Ordnung! Mache jeden Tag einen kleinen Schritt. Nicht gleich den ganzen Kleiderschrank, vielleicht erst mal nur die Socken. Was willst Du abgeben, verkaufen bzw. spenden? Spende und verkaufe diese Dinge noch im Januar! Das ist der Monat, der in Deiner Umgebung Platz und Ordnung schaffen soll.

http://www.kunstaufraeumen.ch/de/videos

Lass mich an Deinen Erfahrungen teilhaben und schreibe mir Deine Fragen oder Ideen: mail@nicolafritze.de

Nicola Fritze hat 4,64 von 5 Sternen | 163 Bewertungen auf ProvenExpert.com