• nf-slide-crowd-002

  • nf-slide-seats-002

  • nf-slide-arms-002

  • nf-slide-crowd-bw-002

  • nf-slide-glaubandich-002

  • nf-slide-hand-002

  • nf-slide-closeup01-001

  • nf-homeslide-aok-002

FRITZE-BLOG

Was Nicola Fritze gerade beschäftigt - raus aus dem Kopf, rein in die Tasten ...

Jenseits des Duckface

Wie wir uns im Netz in aller Öffentlichkeit verstecken

Wir leben im Zeitalter der Rund-um-die-Uhr-Kommunikation. Mit dem Internet sind wir auf einmal alle zu Produzenten von Inhalt geworden. Das Ergebnis: Text über Text, Chat über Chat, Bild über Bild. Das Netz platzt aus allen Nähten vor lauter Austausch, Meinung, Selbstdarstellung.

Im Ergebnis wissen immer mehr Menschen immer mehr über uns. Wohin wir in den Urlaub fahren, mit welchen Kolleginnen und Kollegen wir privat unterwegs sind, wie unser Haustier heißt, was wir gerne essen, welche Restaurants wir schätzen, welchen Sport wir treiben.

Bei vielen von uns ist sogar bekannt, wie wir politisch ticken. Was unsere Meinung zu den heiklen tagesaktuellen Fragen ist. Welche Marken wir kaufen. Wie wir in Bikini oder Badehose aussehen. Wo wir uns verlobt haben und wie viele Gäste auf unserer Hochzeit waren. Und so weiter – Transparenz bis ins Privateste….

Die Zukunft der Arbeitswelt ist JETZT

Die Zukunft der Arbeit – kaum ein Thema begeistert Menschen gerade mehr. Wo immer ich gerade Vorträge halte: an der Arbeitswelt von morgen komme ich nicht vorbei. Ob im Gespräch am Rande oder als Publikumsfrage, irgendwann taucht das Thema mit Sicherheit auf.

Aber warum ist das eigentlich so? Wieso interessieren sich gerade so viele Menschen für das, was morgen vielleicht möglich ist? Woher kommt diese Begeisterung, diese Faszination für das Thema?

Die Antwort ist ganz einfach: weil sie mit der Arbeitswelt von heute unzufrieden sind! …

Agilität ist nicht Anarchie

Warum neue Arbeitswelten klare Rollen und Absprachen brauchen

Der Wunsch nach einfacheren Prozessen, schnellerem Tempo und einer selbstbestimmteren Arbeit hält gerade überall Einzug. Eine gute Sache – aber für viele eben auch verunsichernd. Verständlich! Irgendwie ändert sich ja alles immer schneller. Und viele fragen sich: wie kann ich da Schritt halten?! ..

Heulsuse?

Warum Emotionen am Arbeitsplatz gut sind

Was ist schlimmer, als in einem Meeting zu heulen? Na, ist doch klar: das Weinen zu unterdrücken! Klingt erst mal komisch, oder? Schließlich lernen wir seit unserem ersten Arbeitstag, dass Emotionen am Arbeitsplatz nichts zu suchen haben. Ob Traurigkeit, Zorn, Angst oder Freude – wer zu viel von seinem Innenleben zeigt, gilt schnell als unprofessionell…

Du Hochstapler

Wie wir uns vor uns selbst schlecht reden – und was wir dagegen tun können

„Hoffentlich merkt keiner, wie unfähig ich eigentlich bin!“

 Seien Sie ehrlich: Hören Sie Ihre innere Stimme manchmal so etwas sagen?

Zum Beispiel wenn Sie eine Präsentation halten – und sich permanent auf dünnem Eis fühlen. Wenn Sie in einem Meeting etwas gefragt werden und antworten, obwohl Sie sich nicht sattelfest fühlen. Oder wenn Sie ein Projekt verantworten und die ganze Zeit denken: Wann fällt dieses zusammengestümperte Kartenhaus wohl in sich zusammen?!

 

Alle Preisangaben inkl. Mehrwertsteuer (Bücher 7%, andere Artikel 19%). ||| Zahlungsmöglichkeiten: PayPal, Kreditkarte via PayPal, Überweisung. ||| Versand mit DHL: innerdeutsch 3,- € / EU 7,- € ||| Lieferzeiten: 3 - 5 Werktage nach Zahlungseingang

PIMP YOUR KEYNOTE LOGO SMALLshenote-speakers-001best-performer-0015-sterne-redner-001 top-onehundred-member-001 

Features, Interviews, Beiträge in:

  • agitano_001
  • bella_001
  • bookboon_001
  • callcenter_profi_001
  • dasding_001
  • donna_001
  • frauvonheute_001
  • freundin_001
  • funkuhr_001
  • hoerzu_001
  • incentimo_001
  • ndr2_001
  • petra_001
  • radio_paradiso_001
  • starkimleben_001
  • swr3_001
  • tum_001
  • wundk_001
0

Your Cart